Masuren kompakt - Polen
6 Tage, 01. - 06.05.2018


Masuren, das Land kristallklarer Seen und dunkler Wälder liegt im ehemaligen südlichen Ostpreußen. Der Landstrich an der Grenze zu Litauen und zum Königsberger Gebiet ist ein wirklicher Ruhepol.
Urwälder, versteckte Seen, alte Alleen und beschauliche Dörfer lassen den Besucher still werden und wecken zugleich die Sehnsucht wiederzukommen. Genießen Sie die einsame, unverfälschte Natur und
wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit in einer Region, die auf eine stürmische Geschichte zurückblicken kann.


1. Tag: Anreise in den Raum Posen zur ersten Übernachtung.

2. Tag: Nach dem Frühstück geht es weiter Richtung Osten nach Thorn, dessen Backsteingotik (Rathaus, Marien- und Johanniskirche) beeindruckt. Sie werden an den großen Astronom Nikolaus Kopernikus
erinnert, der hier geboren wurde. Nach der Stadtführung fahren Sie weiter nach Masuren in den Ort Piecki zu Eulalia. Dort erwartet Sie eine typische Bauernhochzeit. Dazu gehört Live-Musik, Tanz und
eine Folklore-Aufführung. Versorgt werden die Gäste mit einem Begrüßungs-Schnaps, Suppe, Bigos, gegrilltem Steak und Bratwurst, Brot, Schmalz, Gurken, Kaffee und Kuchen. Mit guter Laune geht
es weiter in das direkte Zentrum der Masurischen Seenplatte in den Raum Sensburg/Nikolaiken zur Übernachtung.

3. Tag: Die heutige Rundfahrt führt über Johannisburg und Niedersee ins größte Waldgebiet der Masuren, in die Johannisburger Heide. Dieses Gebiet ist ein Paradies für Wanderer und Paddler. Über Eckertsorf und Kleinort mit Besichtigung des Ernst-Wiechert Geburtshauses fahren wir zurück zum Hotel.

4. Tag: Die Zeit scheint still zu stehen. Die Masuren sind der krasse Gegensatz zu unserer hochtechnisierten und hektischen Welt. Alte Baumalleen, kleine beschauliche Dörfer und überall Seen. Die
Rundfahrt beginnt mit dem bekannten Fremdenverkehrsort Sensburg und führt dann über verträumte Wege zur bezaubernden Wallfahrtskirche Heilige Linde. Ganz in der Nähe besuchen wir „Frau Dickti“, eine lebensfrohe Gastgeberin, die ein kleines
ostpreußisches Volksmuseum im ehemaligen Haus ihrer Eltern betreibt. Berühmt ist ihr leckerer Streußelkuchen. Bei Kaffee und Kuchen berichtet sie in unnachahmlicher Art vom damaligen und heutigen Leben. Später erleben Sie wieder die frische farbenfrohe
Landschaft und kehren über den lebhaften Ferienort Lötzen ins Hotel zurück. Der Tag wird durch einen Grillabend am Hotel abgerundet.

5. Tag: Wir sagen leise „Auf Wiedersehen“. Bereits nach kurzer Reise erreichen wir die Hauptstadt des Ermlandes, Allenstein/Olsztyn. Sehenswert ist das Schloß mit dem Hohen Tor, sowie der Markt mit den Laubenhäusern und die Pfarrkirche St. Jakob. Flott bringt Sie der Bus auf den gut ausgebauten Straßen
westwärts durch Mittelpolen in die Region Posen. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Nach dem Frühstück starten wir zur Rückreise nach Deutschland.


Leistungen:
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC in ***Hotels in Polen
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Grillabend
  • 1 x Bauernhochzeit mit Abendessen, Kutschfahrt und buntem Programm
  • 1 x Kaffeetafel bei Frau Dickti
  • Rundfahrt Masuren mit Reiseleitung mit Besuch Heilige Linde und Lötzen
  • Ausflug Johannisburger Heide mit Reiseleitung
  • Besichtigung der alten Försterei inkl. Eintritt
  • Stadtführung Thorn
  • Stadtführung Allenstein

Hinweise: Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Zustiegsmöglichkeiten: Rhauderfehn, Ihrhove, Leer, Papenburg, Weener, Hesel, Aurich, Emden, Oldenburg



Preis: ab 539 €

zubuchbare Leistungen:
  • Einzelzimmer-Zuschlag: (+90 €)

Buchung